Müller Thurgau

Der Müller-Thurgau läßt sich ins Jahr 1882 zurückverfolgen. Ein Prof. Dr. H. Müller aus dem schweizerischen Thurgau gilt als der Züchter dieser heute weit verbreiteten Rebsorte.

Trocken und halbtrocken ausgebaut wird die Sorte heute sehr häufig als „Rivaner“ bezeichnet, nach den ursprünglich vermuteten Elternreben Riesling und Silvaner. Aufgrund gentechnischer Untersuchungen seit 1998 stellte sich heraus, dass es sich tatsächlich jedoch um eine Kreuzung der Sorten Riesling (Mutter) und Madeleine Royale (Vater) handelt.

Die Müller-Thurgau Rebe bringt vorwiegend einfache Konsumweine mit einem leichten Muskatton und einer harmonischen Säure. Müller-Thurgau Weine sind leichte Weine und schmecken jung getrunken am besten.

»VINO«
Weinwirtschaft
WIR HABEN WINTERPAUSE. VinoForum ist GEÖFFNET von 13 - 17 Uhr
Gästehaus
»GISELA«
Geöffnet:
1. April bis 31. Oktober
Moselstraße 19 • 56814 Ernst/Mosel • Telefon +49 (0) 26 71 - 48 70